1516 Brewing Comany: 1010 Wien, Krugerstraße 18

Am 25.10.2003 kehre ich mit den „Freunden der Leondinger Braukunst“ in dieser 1999 eröffneten Brauerei ein und führt uns Horst Asanger durch die Räumlichkeiten. In der von der steirischen Firma Automationstechnik aus Langenwang erbauten Anlage können pro Sud 10 hl Bier ausgeschlagen werden. Die Gär- und Lagertanks befinden sich im Keller und wird das Bier nach Reife in 5 Tanks im Obergeschoss gepumpt, von wo es direkt gezapft wird. Die Brewing Company ist die wohl innovativste Brauerei Österreichs und werden hier sehr viele ausgefallene Biere, meist nach englischer Art gebraut. Bei unserer Einkehr gibt es 4 Tankbiere, und zwar das normale 1516 Lager, ein Altbayerisch Dunkel und 2 Spezialbiere. Letztere sind ein für das Halleiner Bierfestival eingebrautes „Salinen Pale Ale“, das mir sehr mundet und ein von BierIG Mitglied und Master Brewer from Venezuela Bruno Aristeguieta gebrautes „Aconagua“ mit Quinoa, „a grain from the Andes“. Die Experimentierfreudigkeit ist groß und weist mich Horst darauf hin, dass am 1. November 2003 Bruno Aristeguieta erstmals ein „Feuerzangenbowle-Bier“ versucht, wobei bei diesem „Sugar Love Ale“ während des Kochens der Bierwürze Zuckerhütte mit Bier und Kornschnaps übergossen werden sollen. Die Brewing Company hat auch erfolgreich beim Bierfestival in Hallein teilgenommen und war ich Zeuge, als die netten und hübschen Kellnerinnen zu später Stunde in einer Halleiner Bar mit Mitgliedern der BierIG und Heimbrauern Leiberl getauscht haben.

www.1516brewingcompany.com

 

Horst Asanger in seiner Brauerei

Die Michaeli Brauer besichtigen die Ausschank-Tanks.