Bräurup Mittersill: 5730 Mittersill, Kirchgasse 9

Am 12.7.2008 kehre ich erstmals nach Wiederaufnahme des Braubetriebes im urigen Gasthof Bräurup ein. Bereits 1681 wurde hier in der damaligen Schwertlgut Brauerei Bier gebraut. Rupert Schwaiger hat 1823 diese Brauerei gekauft und so gutes Bier gebraut, dass die Einheimischen „Gehen wir zum Bräu Rup“ sagten, wodurch der heutige Name entstanden ist. Matthias und Helene Gassner haben 2006 das Nebenhaus und ehemalige Gasthaus Stiegler abgerissen, neu aufgebaut und mit dem Bräurup verbunden. Am 1. Dezember 2006 wurde dann im Neubau der Braubetrieb auf einem 300 Liter LABU-Braublock aufgenommen. Da Matthias Gassner nicht anwesend ist, führt uns Martin Goller durch die Brauerei, der ebenfalls als 3. Brauer tätig ist. Ich verkoste ein Dunkles Urbräu, ein Weizen und ein Märzen, die alle drei sehr süffig sind. Für die Stadterhebung von Mittersill am 8.8.2008 wurde ein eigenes Festbier eingebraut, das ich bei meiner Einkehr leider noch nicht verkosten konnte. Im wunderschönen Gasthof vermitteln die 200 Jahre alte Zirbenstube und die Gewölbe Tradition und Gastlichkeit. Das Hotel betreibt auch eine Fliegenfischerschule und gibt es im Vorhaus einen eigenen Tisch mit Lampen, auf dem die Gäste Fliegen binden können.

www.braurup.at

 

 

 

 

Martin Goller führt uns durch das Brauhaus.

 

 

 

Der Tisch zum Fliegen binden.

Die wunderschöne Zirbenstube.