Branger Bräu: 6175 Unterperfuss 32

Am 28.7.2005 kehre ich nach früheren Besuchen wieder einmal im Branger Bräu ein und führt mich diesmal der Pionier der Tiroler Wirtshausbrauereien Georg Hörtnagl durch seine Braustätten. In den rustikalen Räumlichkeiten der Branger Alm wurde 1993 eine Salm-Anlage aufgestellt, auf der noch immer das Bier für das Lokal gebraut wird. Im Frühjahr 2005 hat Herr Hörtnagl eine neue moderne große Brauereianlage der Firma Kaspar Schulz erworben, die im angrenzenden Stadl aufgestellt wurde und wo nun zusätzlich gebraut wird. Gebraut wird grundsätzlich nur eine Sorte und soll auch das Bier von beiden Anlagen gleich sein. Ich verkoste im Lokal das auf der kleinen Anlage gebraute Bier, das orangefarben trüb und mild und süffig schmeckt. Weiters zapft mir Herr Hörtnagl ein Bier der neuen Anlage vom Zwicklhahn, dass mir ebenfalls sehr mundet. Autofahrerbedingt kann ich den bei der Destillata ausgezeichneten Bierschnaps sowie Whisky nicht verkosten.

www.brangeralm.at

Die neue Brauerei ist im Stadl untergebracht.

Die neue Brauanlage.

Georg Hörtnagl zapft mir ein süffiges Branger Bier vom Zwicklhahn.

Das alte Sudhaus im Lokal.

Der Braumeister im alten Lagerkeller.