Dorfbräu Neustift im Stubaital: 6167 Neustift, Dorf 15

Am 25.7.2005 kehre ich erstmals im Dorfbräu ein, wo an diesem Montag wie immer am Brautag 2 Sude gebraut werden. Der Brauer Benjamin Steirer braut gerade den 2. Sud und wohne ich über 2 Stunden dem Brauen bei. Ich lerne auch den Brauer Klaus Zaepernick kennen, der auch für die Rezeptur verantwortlich ist. Gebraut wird auf einer 300 Liter Anlage des Brauhauses Austria, die direkt im Gastraum im 1. Obergeschoss untergebracht ist. Neben der Brauanlage liegt der Gär- und Lagerkeller, der für die Gäste einsichtig ist. An diesem Tag werden ein obergäriges Dorfbräu hell und ein "dünkleres" Weizen gebraut. Ich verkoste das Dorfbräu hell, das süßlich, aber mir sonst ausgezeichnet schmeckt. Das Weizen kann ich leider nicht verkosten, da der Tank erst nächsten Tag angezapft wird. Gezapft wird das Bier ausschließlich vom Tank, wobei auch eine Abfüllung in Einwegflaschen geplant ist. Das im 1. Stock gelegene Dorfbräu wurde erst am 1. Juli 2005 neu eröffnet und war hier früher ein Trachtenmodengeschäft untergebracht. Im Erdgeschoss wird schon seit langer Zeit das Dorfpub betrieben, wo unzählige Biersorten angeboten werden. Am Montag ist Brautag und hat das Dorfbräu daher geschlossen, ansonsten ist von Di-So ab 16.00 Uhr geöffnet. www.dorfpub.at

Braubetrieb eingestellt!

Brauer Benjamin Steirer beim Abläutern.

Benjamin beim Austrebern.

Braumeister Klaus Zaepernick prüft die Würze.

Der Gär- und Lagerkeller.