Drucker-Bräu: 9556 Liebenfels, Zweikirchen 9

Am 9.9.2011 reise ich das erste Mal zum bereits im Jänner 2010 eröffneten Drucker-Bräu und werde von der Familie Kulmitzer sehr herzlich begrüßt und bewirtet. Andi Kulmitzer hat den Landgasthof Drucker gepachtet und in einem Nebenraum den Braubetrieb aufgenommen. Die Brauanlage hat er selbst konstruiert und eingebaut, die Sudpfanne und den Läuterbottich hat er mit Klinker-Ziegeln ummauert. Pro Einbrausud werden 250 Liter Bier produziert und erfolgt die Vergärung offen in 2 Bottichen im Sudhaus. Die Lagerung und Reifung geschieht fünf Wochen in 50 l Kegs in einem Kühlraum. Als Standardbier wird ein Märzen mit 12° Plato Stammwürze (5% alc.) gebraut, daneben gibt es in den 4 Jahreszeiten Spezialbiere wie Fasten-, Sommer-, Herbstbier (Erntedank-Bier) und natürlich Bockbier. Ich verkoste das Hausbier, das ich ausgezeichnet beurteile und bei dem zu merken ist, dass Andi den Braubetrieb mit voller Leidenschaft und tiefer Überzeugung führt. Am Tag meiner Einkehr bereitet Andi auf einem Holzofen einen Schweinsbraten zu, den ich leider wegen der weiten Heimfahrt nicht mehr abwarten und zu mir nehmen kann. Leider wegen Unfall Braubetrieb stillgelegt.

 

Das selbst konstruierte und erbaute Sudwerk.

 

Das Märzen in Vergärung.

  

 

Ein Prost mit Braumeister Andi.

 

Andi zapft mir sein süffiges Bier, leider kann ich das Bratl nicht mehr essen.