Leonfeldner Freibrauer-Loge: Bad Leonfelden

Im März 2012 wurde der Verein „Leonfeldner Freibrauer-Loge – Verein zur Förderung heimischer Braukultur“ gegründet, um einerseits verschiedene Bierkreation zu brauen und andererseits Bad Leonfeldner Bier für spezielle örtliche Veranstaltungen wie die Landesaustellung 2013 zu produzieren. Der Verein hat hierfür eine 50 Liter Braumeister-Anlage der Firma Speidel angeschafft, auf der die aktuell 12 Bierbrauer neben anderen Anlagen wie Einkochtöpfen oder sonstigen Gefäßen brauen. Fix ist ein „Quartalsbrauen“, bei dem einige Vereinsmitglieder miteinander im Wettstreit brauen und die trinkreifen Biere dann von den Mitgliedern in einer Verkostungsveranstaltung prämiert werden. Nachdem ich bereits 2012 ein „Pale Alefant“ des Brauers Mario Pachner verkosten durfte, werde ich am 9.3.2013 nach Bad Leonfelden zum Brautag bei Richard Mühleder eingeladen. Aufgrund der bevorstehenden Landesaustellung wurde dieser Brautag extra eingeschoben, um genug Bier ausschenken zu können. Richard hat bereits 10 Jahr Brauerfahrung braut diesmal auf der Speidel-Anlage 2 verschiedene Biere, einen „Roten Baron“ (mit Saazer, Hallertauer und Tettnanger Hopfen) und danach ein Stout mit 18° P, bei dem auch Haferflocken beigegeben werden. Auf einem Einkochtopf braut er gleichzeitg ein „Wiener Obergäriges“, bei dem 14 l eingemaischt und 13 l Nachguss hinzugefügt werden. Mario braut daneben auf einem Kochstar ein „Bière de garde“, wobei er gemäß dem Rezept des Buches von Klaus Kling 8 kg Malz in 16 l einmaischt. Wie ich schon beim händischen Rühren feststelle, wird dies ein starkes Bier mit über 8 % alc. Während des Bierbrauens kann ich von Richard ein Stout sowie Rauchbier und von Mario ein Dunkles verkosten, alle Biere schmecken mir ausgezeichnet. Die Leonfeldner Freibrauer sind wahre Bierenthusiasten und haben im Frühling sogar 60 Bio-Hopfenplanzen angesetzt, die sie einzeln betreuen. Ich freue mich schon auf die Verkostung weiterer Logenbiere anlässlich meines Besuches der Landesausstellung „Alte Spuren – Neue Wege“ im Kurort Bad Leonfelden.

www.youtube.com/watch?v=h3w5l6h7xS8

www.facebook.com/leonfeldner.freibrauer.loge

 

Brautag in der Garage von Richard.

 

 

Richard setzt für sein ausgezeichnetes Stout auch Haferflocken ein.

 

   

Mario braut ein "Bière de garde".

 

      

 

   

   

 

 

 

 

 

 

   

   

 

     

Richard braut und trinkt am liebsten Stout, es ist ausgezeichnet.

 

Der Obmann der Freibrauer-Loge Andreas lässt mir auch sein süffiges Bier verkosten.

Das Alefant von Mario konnte ich bereits vorher daheim verkosten.