diebrauerei Leutschach: 8463 Leutschach, Schillerplatz 3

Am 10. Mai 2014 kehre ich erstmals mit Arbeitskollegen in der bereits im Jahr 2008 eröffneten Brauerei ein und braut Oliver Dietrich gerade ein Krenbier, bei dem steirischer Kren beim Einmaischen beigefügt wird. Gebraut wird auf einer 300 Liter Sudpfanne der Fa. Braustar, 3 Gärbottiche und 5 Reife- und Lagertanks vervollständigen die Brauanlage. Insgesamt wurden in der innovativen Brauerei bisher 10 verschiedene Sorten gebraut. Bei unserer Einkehr gibt es ein RossNatur, Dinkel, Weinbier, Ginseng und als Monatsbier Krenbier, alle Biere munden mir sehr, auch das Krenbier, bei dem das Krenaroma voll durchschlägt, was ich auch zu Hause bei der Verkostung aus der Flasche nochmals feststellen kann. Besonders empfehlen möchte ich auf das ausgezeichnete Weinbier, die Brauerei liegt ja auf der südsteirischen Weinstraße. Nach einer Stärkung führt uns Frau Dietrich durch das im Vorjahr eröffnete 1. steirische Hopfenmuseum. Baron Peter Reininghaus hat Anfang der 1950er Jahre den Hopfenanbau in Leutschach initiiert und Verträge mit den Hopfenbauern abgeschlossen. Aktuell bauen 15 Landwirte auf ca. 95 ha Hopfen an, Hauptsorte ist Celeja. Jeweils im August veranstaltet die Familie Dietrich ein Hopfenbrocken wie zu früherer Zeit und ist dadurch die Idee zum Museum gekommen, für das Hopfenbauern alte Geräte und Relikte zur Verfügung gestellt haben. Ich empfehle allen Bierliebhabern einen Besuch der Brauerei Leutschach mit Führung und Verkostung bei der gastfreundlichen Familie Dietrich.

www.diebrauerei.com

 

 

 

       

 

Oliver braut während der Besichtigung ein Bier mit steirischem Kren.

 

 

 

 

 

 

 

Frau Dietrich schenkt mir nach der Führung das Weinbier ein.

Die Gasträume

 

Das Hopfenmuseum