Neufeldner BioBrauerei: Neufelden, Bräuhausgasse 3

Am 16.6.2013 wird ein Tag der offenen Tür veranstaltet und suche ich die nach einigen Schließungen die im Jahr 2011 mit neuem Bio-Konzept wiedereröffnete Brauerei auf. Braumeister Richard Grasmück begrüßt mich sofort herzlich und führt mich durch sämtliche Produktionsräume. Die beraplan Sudanlage besteht aus einer 20 hl Sudpfanne und einem Läuterbottich, beide aus glänzendem Kupfer, auf der nach dem Infusionsverfahren gebraut wird. Die 7-tägige Vergärung erfolgt bei ca. 9°C in offenen Gärbottichen und kann die Kräusendecke abgehoben werden. Die Lagerung erfolgt ca. 6 Wochen in 6 4.000 Liter Lagertanks. In Neufelden werden auch Fässer direkt vom Tank abgefüllt. Die Neufeldner BioBrauerei ist Oberösterreichs 1. zertifizierte Bio-Brauerei, in der mit Bio-Hopfen aus Neufelden und Bio-Malz von Plohberger gebraut wird. Ich verkoste das Vollbier „s`Hopferl“, bei dem Richard 3 x soviel Hopfen zuführt, als bei normalem Bier, das ich aber aufgrund des Spalter Select Aromahopfens nicht zu bitter empfinde. Das „s`Zwickl“ und die „Mühlviertler Weisse“ werden auch vom Fass gezapft und kann ich sehr gut beurteilen. Als „Sofortgewinn“ nach Beantwortung von Fragen über die Brauerei erhalte ich eine Flasche Weizenbock, auch dieses Bockbier mundet mir zuhause aufgrund der guten Hopfung ausgezeichnet.

http://biobrauerei.at  

 

 

Richard führt mich als 1. Besucher um 10.00 Uhr durch die Brauerei.

 

   

 

 

Offene Gärung.

 

Das 1. Bier nach der Führung.