Pfarrhofbrauerei Schönbach Maria Pichler: 3633 Schönbach 1

Am 4.8.2007 reise ich mit Ernst Eibensteiner und Karl Mitterer ins Waldviertel nach Schönbach, um die Pfarrhofbrauerei von Maria und Hannes Pichler zu besichtigen. Bereits im Jahr 2001 wurde im Zuge des Pfarrhofumbaues der ehemalige Erdäpfelkeller freigelegt und die alten Gewölbe für einen Gastronomiebetrieb restauriert. Am 6.6.2007 hat nun die Familie Pichler das Lokal s`Biergwölb mit einer Biersegnung eröffnet. Hannes Pichler empfängt uns sehr herzlich und führt uns durch die Brauerei, die ebenfalls in einem Gewölbekeller untergebracht ist. Gebraut wird von Hannes und seinem Onkel auf einer 3 hl LABU Brauanlage und lagert das Bier nach der offenen Gärung in 6 Lagertanks. Das weiche Wasser kann unaufbereitet von der Ortswasserleitung entnommen werden und wird mit Plohberger Malz und 3 verschiedenen Hopfensorten gebraut. Gebraut wird derzeit nur eine Sorte, und zwar ein komplett naturbelassenes Schönbacher Pils, das uns allen 3 ausgezeichnet mundet, für mich vielleicht noch ein wenig mehr Hopfen vertragen könnte. Das Bier wird ausschließlich in Fässer abgefüllt und vor Ort und in einigen umliegenden Gasthäusern ausgeschenkt. Hannes ist hauptberuflich bei einer Bank beschäftigt und betreibt das Brauen nebenbei als Hobby, bei dem er entspannen kann. In der Brauerei hat er wirklich Ruhe, da in dem alten Gebäude kein Handyempfang möglich ist. Nach der Bierverkostung in der Brauerei haben wir natürlich auch die zum Pfarrhof gehörige Pfarr- und Wallfahrtskirche „Maria Rast“ betreten und die Flügelaltäre des Haupt- und der zwei Seitenaltäre bewundert. Meine Begleiter waren von der schönen Bier-Wallfahrt ins Waldviertel begeistert.

www.schoenbacherpils.at

 

 

Die LABU Brauanlage.

 

Hannes Pichler führt uns durch die Brauerei.

 

Hannes kontrolliert das Bier vom Lagertank.

 

Das Schönbacher Pils wird gezapft.

 

Ein Prost mit dem Braumeister.

 

Die Wallfahrtskirche mit den Flügelaltären.

 

Der Eingang zur Pfarrhofbrauerei.