Pfeiffi`s Bräu Robert Pachinger: Ampflwang, Vorderschlagen 19

Nach dem Erstbesuch im Jahre 2000 lädt mich Robert Pachinger am 15. Juni 2012 zur Besichtigung seiner inzwischen aufgerüsteten Pfeiffi`s Brauerei ein. Das Sudhaus wurde nun in einen größeren Nebenraum verlegt, wobei dort auch 4 der insgesamt 6 ZK-Gär-und Lagertanks untergebracht sind. Der mit Holz befeuerte  Zentralheizkessel des Wohnhauses dient auch der Brauerei, wobei beim Maischen zusätzlich die Bodenheizung der Sudpfanne eingesetzt wird, während die Würze bis 83° C über einen Außenkocher erhitzt und darüber elektrisch zugeheizt wird. Pro Sud können 300 Liter ausgeschlagen werden. Ein Steuerungsschrank regelt sämtliche Abläufe beim Brauen in der Sudpfanne und beim Läuterbottich sowie der Gär- und Lagertanks. Die Kohlensäurebindung bei den Tanks im Sudhaus wird über eine Gesamtspundung bewerkstelligt. Die Schrotmühle mit aufgesetztem Behälter ist in einem eigenen Raum aufgestellt, es gibt weiters einen Betriebsraum für die Wäsche und Abfüllung, wo die Fassreinigungsmaschine und Fassabfüllanlage installiert sind. Auf Wunsch wird das Bier vor der Abfüllung in Fässer durch einen Schichtenfilter blank gemacht. Das Bier wird nur in Fässer abgefüllt, ausnahmsweise auf besonderen Wunsch in Flaschen. Robert hat die gesamte Brauanlage selbst geplant und geschweißt und weist diese höchsten technischen Standard auf, ich kenne keine vergleichbare Kleinbrauerei, die auf einem so hohen Niveau selbst vom Brauer erbaut wurde.

Robert braut seine Biere zu 100% mit Plohberger Malz, bei meiner Besichtigung braut er gerade ein Weizen, bei dem er die einzige Hopfensorte „Mühlviertler Perle“ beigibt. Aktuell werden folgende Biere verkauft, wobei alle ca. 5 % alc. aufweisen: Pfeiffi`s Bräu unfiltriert, Pfeiffi`s Märzen filtriert, Schwarzes Gold und Weißbier. Zum 24. Dezember wird jedes Jahr ein Spezialbier nach Lust und Laune des Braumeisters gebraut, das nächste Mal ein IPA. Ich verkoste mit meinem Mitreisenden Braumeister Michael Flieher ein Märzen und ein Unfiltriertes, beiden geben der DBS Michael und ich ausgezeichnete Noten. Robert hat bereits 2003 den Braubetrieb gewerblich aufgenommen und wird sein Bier regelmäßig, wie zuletzt beim Bierfestival  in St. Peter am Hart ausgeschenkt.

www.pfeiffis-braeu.at

Die Sudpfanne

Maischebottich

  

Austrebern und Befeuerung durch den Holzofen.

Ausgefeilte Technik selbst konstruiert und erbaut.

Robert füllt für einen Heimbrauer frische Hefe ab.

    

  

  

3 Brauer prosten: Pachinger jun. und sen. sowie Michael Flieher.