Rax Bräu: 2650 Payerbach, Hauptstraße 40

Am 16. Feber 2007 reise ich erstmals zum bereits im Mai 2006 eröffneten Rax Bräu. Franz Gerhofer hat früher das Cult Bräu in Wien betrieben und ist nun aufs Land gezogen, wo er in einem von ihm erworbenen alten Wirtshaus braut. Als Sudfpanne wird ein 150 l Kessel einer Fleischhauerei verwendet und sind die weiteren Braugeräte selbst gebastelt. Gebraut wird einmal in der Woche mit Urgesteinswasser aus der Ortswasserleitung. Die Vergärung erfolgt in Plastikgefäßen im Kühlraum des Wirtshauses und wird das Bier ausschließlich in Fässer abgefüllt. Ich verkoste ein Dunkles, das nicht süß ist, sowie ein Helles, das mir sehr mundet. Gebraut wird öfters auch ein „Braunes“. Ausgeschenkt wird nur in einem Raum mit 25 Sitzplätzen des alten Wirtshauses und nur von Freitag bis Sonntag ab 17.00 Uhr. Das Brauhaus liegt in der Nähe eines Viaduktes der Semmeringbahn.

 

 

Die Sudpfanne.

Braumeister Franz Gerhofer zapft mir das süffige Dunkle.