Rechnitzer Braustube: 7471 Rechnitz, Kirchengasse 22

Der aus Bern gebürtige Schweizer und BierIG Mitglied Herby Hindermann hat sich im Jänner 2009 in der Weinbaugemeinde Rechnitz niedergelassen, um hier zum Pensionsvergnügen Bier zu brauen. Am 8.8.2009 wird die Brauerei offiziell eröffnet, vom katholischen und evangelischen Pfarrer gesegnet und schätzt es die Gemeinde, dass im Weinort nun eine Brauerei integriert wurde. Ich reise am Eröffnungstag zum neuen Brauereiort, wo mit einem Straßenfest der erste Bierheurige stattfindet. Die Brauerei wurde nach Umbau in einem alten Wirtshausgebäude untergebracht und braut hier Herby auf einer 130 l LABU Anlage pro Tag 300 Liter Bier. Die Lagerung und Abfüllung erfolgt in Kegs, wobei später das Bier auch in Flaschen abgefüllt werden soll. Ich verkoste ein Rechnitzer Hell, ein mit wenig Kohlensäure versetztes süffiges Bier. Eine Gaststube gibt es am Standort nicht und wird nur 1 x im Jahr ein Bierheuriger abgehalten, ansonsten wird das Bier nur an Wirte und Vereine verkauft. Herby gefällt es in seiner neuen Heimat Rechnitz, wo er neben der Brauerei natürlich auch einen kleinen Weingarten hat. Leider hat Herby im September 2011 den Braubetrieb stillgelegt.

 

 

Am Eröffnungstag führt der Braumeister durch die Brauerei.

 

 

Gärbottich

 

Ein Prost mit Brauer Herby.

Der Rechnitzer Bierheurige vor der Brauerei..