Schrammel`s Bräu: 2822 Bad Erlach, Harrathof 39

DI Reinhard Schrammel hat mit einem Partner im Jahr 2011 den ehemaligen Adelssitz Gut Harrathof erworben und neben dem landwirtschaftlichen Betrieb eine Brauerei und einen Bierheurigen eingerichtet. Reinhard ist in der Braustadt Wieselburg zur Schule gegangen und dort auf den Geschmack von Bier gekommen. In einem Ziegelbau neben dem Heurigengebäude wurde ein 2-Geräte-Sudwerk mit einer Kapazität von 5 hl von DI Löscher aufgestellt, Michael Löscher hat Reinhard auch die hohe Braukunst beigebracht. In diesem Gebäude erfolgt auch die Vergärung und Abfüllung, wobei die Endvergärung in der Flasche geschieht. Gebraut wird nur eine Standardsorte „Schrammel`s“ Hausbier mit Stadlauer Malz und Saazer Hopfen, dieses Bier mit 5,1 vol.% alc. ist gut gehopft und kommt der tschechische Hopfen richtig zur Geltung. Dieses Bier wird beim Heurigenbetrieb vom Fass ausgeschenkt sowie naturtrüb in Flaschen abgefüllt und in 6-er Trägern verkauft. Im Sommer wird ein Weizen gebraut, das aber nur als Haustrunk getrunken und nicht verkauft wird. Leider öffnet der Bierheurige nur 2 x im Jahr je 2 Wochen im Frühling und Herbst. Dem Adelsgut Harrathof ist auch ein Jagdrevier mit Eigenjagd angeschlossen und wird bei meiner Einkehr am 12. Oktober 2013 ein von Reinhard selbst geschossenes Reh ausgekocht, das mir ausgezeichnet zum süffigen Bier schmeckt. Angeboten werden auch selbst gepresste Obstsäfte, Liköre und eigener Schnaps. 2015 wird nur mehr privat gebraut und gibt es keine Bierheurigen mehr.

www.schrammels.at

 

Das Brauereigebäude.

 

     

Reinhard Schrammel führt mich durch seine Brauerei.

 

 

 

 

 

Das Rehgericht.