Syndicate Brewers: Naarn

Am 3. September 2016 laden mich die Syndicate Brewers Stefan Starzer und Gerhard Jax zu einem Brautag nach Schwertberg ein. Ich werde sehr herzlich empfangen und kann einige Zeit beim Brauen der „Hackler Medizin“ zuschauen. Als Braugehilfe ist auch Christian Ruhsam vom Linzer Biertempel dabei, der sich bezüglich Brauen weiter bildet. Die Syndicate Brewers sind derzeit noch Gypsy-Brauer, im Gegensatz zu vielen anderen Kuckucksbrauern wird jedoch die gesamte Arbeit von den Brauern selbst getätigt, z.B. fährt Stefan nächsten Tag um 6.00 Uhr früh extra ins Brauhaus, um die Hefe beizugeben. Sie haben auch 2 eigene 625 l ZKG-Tanks, die nur von ihnen kontrolliert werden. Bei der „Hackler Medizin“ (Lager) wird beim Kochen zuerst Hallertauer Cascade Hopfen beigegeben, die zweite Hopfengabe erfolgt im Whirlpool mit Huell Melon. Nach einer 30-minütigen Ruhepause im Whirlpool wird die Würze in den Gär- und Lagertank geschlaucht. Beim zweiten Standardbier „Hopfenmäderl“ erfolgt dagegen eine 7-tägige Kalthopfung im Lagertank. Stefan hat bei einer halbjährigen Ausbildung in der Camba Bavaria Brauerei viel gelernt, sein Wissen setzt er nun daheim im Mühlviertel mit Leidenschaft um. Neben den beiden Standardbieren bewirten mich die Brauer auch mit „Full Scottish Breakfast“, ein mit über Torf geräuchertem Malz erzeugtes Whiskybier. Dieses Bier wird derzeit noch auf einer 25 l Speidel Braumeister Anlage gebraut. Alle 3 Biere sind wahrlich Craft Sude und schmecken mir ausgezeichnet, ich freue ich mich schon auf die weiteren Kreationen. Geplant ist als nächstes ein Pils mit einem besonderen „Kick“, an der Rezeptur wird noch gearbeitet. Die beiden Brauer wollen derzeit noch ein wenig den Craftbier-Markt erforschen, sie planen aber bereits für ein eigenes Brewpup in Linz Urfahr.

www.syndicatebrewers.at

www.facebook.com/syndicatebrewers.at

 

 

 

Prost mit den gastfreundlichen Craft-Brauern.

 

    

   

Braugehilfe Christian vom Linzer Biertempel

 

 

 

Die eigenen Tanks.

 

 

 

 

 

Verkostung des ausgezeichneten Whisky-Bieres daheim, allerdings nicht zum Frühstück.