Trieb-Bräu: Irmgard und Reinhold Trieb, 8641 St. Marein im Mürztal, Ferdinand Raimundweg 7.

 

Am 6.5.2006 reise ich ins Mürztal und empfangen mich meine lieben Bierfreunde Irmi und Reini Trieb sehr herzlich. Nachdem schon im August 2001 mit ersten Brauversuchen auf einem 20 l Einkochtopf begonnen und das mit dem Entsafter gebraute Bier bereits ein Jahr später an über 80 Bierliebhaber verkauft wurde hat Reini Trieb im Feber 2003 die alte BierIG-Anlage der Firma Gruber erworben, um mehr Bier für seine vielen Kunden im Mürztal brauen zu können. Die Brauanlage bestehend aus 50 Liter-Sudwerk, 55 Liter Läuterbottich, Würzepumpe, Plattenwärmetauscher und eigener Kühlzelle ist im Keller des Wohnhauses untergebracht. Am Montag und Dienstag ist Brautag, wobei Irmi die Arbeit bis zum Abläutern tätigt und Reini den Rest übernimmt, wenn er von der Arbeit heimkommt. Hauptsächlich mit Leutschacher und Saazer Hopfen wird ein untergäriges Hausbier mit 12 ° Stammwürze sowie ein Pils gebraut. Abgefüllt und verkauft wird das Bier in 1 und 2 Liter Bluzer sowie Partyfässer. Nach der Brauereibesichtigung genieße ich sowie meine Mitreisenden Badewannenbraumeister Eibensteiner und Karl Mitterer das süffige Pils, mit dem das Trieb Bräu in Hallein Staatsmeister wurde sowie das Hausbier. Wir verkosten auch diverse ausgezeichnete Schnäpse, die mit Trieb-Bier gebrannt wurden. Die Ehegatten Trieb sind sehr bierorientiert und es freut mich, dass ich mit beiden bereits eine Bier-Radreise nach Bamberg unternehmen konnte. Danken möchte ich auch für die Besuche bei meinen vielen Festen im Bierkeller, bei denen ich Trieb-Bräu ausschenken konnte und Reini als Gitarrist aufgespielt hat. Bei vielen Linzer Biertrinkern ist das Ehepaar Tieb und deren Bier daher bekannt und sehr beliebt.

http://trieb-braeu.repage.de Tel: 0664/806011616.

 

Auf dieser neuen Anlage wird das ausgezeichnete Bier gebraut.

 

Ein Prost mit Irmi und Reini im Sudhaus.

 

 

 

Die Fasswaschanlage.

 

Reini zapft uns das exzellente Staatsmeister Pils.

 

 

 

Die Trieb-Bierbrände schmecken uns genauso gut wie das Bier.

Reinhold ist nicht nur Bierbrauer, sondern spielt auch als Gitarrist in meinem Bierkeller auf.