Wildschönau Brauerei: 6311 Oberau, Mühltal 313

Am 1. Mai 2015 suche ich die bereits vor über einem Jahr in einem ehemaligen Sägewerk eröffnete Brauerei auf, die nun die 2 bayerischen Braumeister Max Anneser und Robert Prinz übernommen haben. Max hat nach seiner Ausbildung bei Doemens bei mehreren Brauereien Erfahrungen gesammelt, zuletzt hat er in Spanien in einer Gasthausbrauerei bayerische Biere gebraut und setzt nun seine Braukunst in Tirol fort. Dipl.-Braumeister Robert Prinz braut auch weiterhin im Stadlbräu in Oberhaching, wo er auch Braukurse abhält, sein dort gebrautes Weißbier Diamant kann auch in der Wildschönau genossen werden. Bei meiner ersten Einkehr freut sich Max über meinen Besuch und führt mich sofort durch die Brauerei, nachdem ja meine Bierseite schon bisher auf der Homepage der Brauerei verlinkt ist. Das aus Asien stammende 3,5 hl Sudwerk steht im Gastraum und sind im Keller 12 Gär- und Lagertanks untergebracht. Das Konzept ist, keine Craft-Biere, sondern leichte süffige und nicht zu stark gehopfte Biere bayerischer Art zu brauen. Ich kann beide süffigen Standardbiere Spezial Nepomuk (benannt nach Statue am Wildschönauer Bach) und Auffacher Dunkle verkosten, das Weißbier vor Ort muss erst gebraut werden. Ich freue mich schon auf eine baldige weitere Einkehr, um nach Vollbetrieb sämtliche Biere verkosten zu können. Im Lokal sind künftig auch Brauseminare und Bierverkostungen sowie Musikevents geplant.

www.wbrau.com    www.facebook.com/austrian.beer

www.biervonmir.com

 

 

 

Braumeister Max zapft mir die süffigen Biere.