Fahrner`s Au-Bräu: 2880 Kirchberg am Wechsel, Au 114

Am 20.3.2004 suche ich die in einem Nebenraum des Bauernhofes gelegene Brauerei auf und braut der studierte Dipl.-Ing. der BOKU Peter Fahrner gerade ein Dunkles. Als Sudkessel dient ein umgebauter Milchkühler und stammt die Maischepfanne auch von einer Molkerei. Ich verkoste in der Brauerei mit meinem Begleiter Kakteenbraumeister Franz Schicha ein Dunkles, das uns ausgezeichnet schmeckt. Der gastfreundliche Brauer gibt mir noch ein Tragerl mit, und stelle ich auch zuhause fest, dass das Bier wirklich ausgezeichneten Geschmack und Qualität aufweist. Das Bier wird in 0,5 l Flaschen abgefüllt und verkauft.

Brauen aufgegeben!

Peter Fahrner läutert ab.