Brauhof Goldberg: 4521 Schiedlberg, Weichstettenstraße 119 

Am 4.6.2004 suche ich den am Vortag eröffneten Brauhof auf und werde von Claus Mayr und seiner Familie herzlich willkommen geheißen. Der EDV-Softwaretechniker Claus hat vor drei Jahren die Liebe zum Bier brauen entdeckt und nun in den ehemaligen Stallungen seines mächtigen Bauernhofes eine Brauerei samt Brauhof eröffnet. Nach dem Konzept einer wirklichen Schaubrauerei ist die Brauerei zur Gänze einsehbar. Gebraut wird im Eingangsbereich auf einem 200 Liter LABU-Braublock, bestehend aus Sudpfanne, Läuterbottich und Whirlpool. Durch das 3-Geräte Sudwerk können zwei Sude pro Tag gebraut werden, d.h. dass die Maische in den Läuterbottich gepumpt wird und danach gleich ein zweites Mal eingemaischt werden kann, während der erste Sud geläutert wird. Daneben liegt in einem Gewölbe der Gär- und Lagerkeller, in dem 5 Lager- und Ausschanktanks stehen. Die Gaststube im ehemaligen Stall wurde wunderschön eingerichtet, indem die Ziegel des Kugelgewölbes freigelegt wurden. In diesem sehenswerten Ambiente verkosten wir das Goldberger Helle, ein ausgezeichnetes Bier mit 4,5 Vol.% Alkohol, das mild und süffig ist, für mich aber etwas mehr Hopfen vertragen würde. Gebraut wird auch eine Goldberger Weisse und ein Dunkles, die aber bei unserer Einkehr nicht vorrätig sind. Gezapft wird das Bier vom Tank und wird auch in 2 Liter Siphon Flaschen abgefüllt. Für Sammler gibt es Bierdeckel, Krüge und Weizenbiergläser.

www.brauhof-goldberg.at    

Claus Mayr vor dem LABU-Braublock.

Claus führt uns durch den Gär- und Lagerkeller.

Claus zapft uns ein süffiges Goldberger Helles.

 

Ein Traum von einer Gaststube.

Margit und Claus Mayr bewirten uns sehr herzlich.