Moosbacher Kleinbrauerwettstreit:

Am 13. Juli 2003 veranstalten der Männer-Geselligkeits-Verein Moosbach (MGV) bzw. die Brauer des Zacherlbräu den ersten österreichischen Kleinbrauerwettstreit. Teilnahmeberechtigt sind Heim- und Kleinbrauer mit einer Sudkapazität bis 300 Liter pro Sud. Die Idee zu einer Heimbrauerbierverkostung ist Martin Seidl und seinen zwei Mitbrauern bei einer Mostkost eingefallen. Zu dieser einmaligen Veranstaltung reisen Heimbrauer aus ganz Österreich ins Innviertel und werden von den Moosbachern herzlich willkommen geheißen. Stark vertreten sind auch die Mitlieder der BierIG, die auf der vereinseigenen Brauanlage schaubrauen. Die 48 teilnehmenden Biere werden in den Kategorien 1. Untergärige/Pilsbiere 2. Obergärige und 3. Spezialbiere von den prominenten Jurymitgliedern, z.B. den Braumeistern von Obertrum, Schnaitl und Vitzthum, sowie natürlich von den Heimbrauern verkostet. In der Sparte Untergärig erreicht mein Linzer Bierfreund Badewannenbraumeister Ernst Eibensteiner den ersten Platz und darf sich nun Österreichischer Staatsmeister nennen. Bereits auf der Heimfahrt erhält er etliche Anrufe, bei denen ihm zum Fernseh- und Radioauftritt gratuliert wird. Stolz bin ich auch auf das Achleitner Bräu, das den zweiten Platz erreicht hat und darauf, dass ich die ersten zwei bereits seit längerem auf meiner Heimseite aufgenommen habe. Ebenso stolz bin ich auf den 5. Platz der Dobermannsdorfer Privatbrauerei, da ich beim Brauen des teilnehmenden Bieres am Schlankltag im Dezember samt Sauschädelessen dabei war. Staatsmeister in der Kategorie Spezialbiere wurde das Stifter Häuslbräu vor dem Hanfbräu Wiener; bei den obergärigen Bieren wurde das steirische Moslbräu vor der Schallander Weissen von Gerhard Mitter ausgezeichnet. Insgesamt war es eine äußerst gelungene Veranstaltung im Innviertel, in das ich nicht nur wegen der zahlreichen Brauereien, sondern auch wegen der vielen urigen Wirtshäuser gerne reise.

www.moosbach.at/knochen.htm und www.moosbach.at

Zacherl Brauer und Veranstalter Manfred Seidl (rechts) mit Pfeiffi`s Bräu Robert Pachinger.

Zacherl Braumeister Manfred Thurner lässt mir ein ein DiRi Bräu verkosten.

Die DiRi Bräu Brauer aus Linz schenken auch ihr süffiges Bier aus.

Braumeister Franz Achleitner und Siegfried Neuhold vom Sajacher Schlößl verkosten sachkundig.

Ing. Franz Wratschko vom Sajacher Schlößl Bräu bei der Arbeit.

Badewannenbraumeister Eibensteiner und Container Braumeister Achleitner warten auf das Ergebnis.

Badewannenbraumeister Eibensteiner freut sich über den Staatsmeistertitel.

Gesamtsieger Stifter Häuslbräu Ing. Erich Gramer und Eibensteiner.

Karl Asperger von der 1. Dobermannsdorfer Privatbrauerei freut sich über den 5. Platz.