Kobler Gut Bräu: Ing. Peter Lurf, 5152 Nußdorf am Haunsberg

Am 18.10.2003 nehme ich die Einladung von Peter Lurf an und besuche ich seine in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Nebengebäude gelegene Brauerei. Das Kobler Gut ist ein wunderschönes altes Holzhaus, dem früher eine kleine Landwirtschaft angeschlossen war. In der Brauerei hat Peter einen ehemaligen Milchkühler zu einer Sudpfanne umgebaut, indem das Kühlaggregat entfernt und eine elektrische Heizung mit Tauchsieder eingebaut wurde. Es gibt ein Ausdehnungsgefäß mit Überdruckventil und entsteht beim Kochen ein Druck von 2,5 Bar. Natürlich hat die 200 l Sudpfanne auch ein Rührwerk. Die Würze wird händisch in den Läuterbottich geschöpft. Dieses Gefäß hat Peter erst vor kurzem bei der Firma Gruber erworben und dient als Sieb am Boden ein Rost aus einem 2mm Blech. Abgekühlt wird die Würze mit einer kleinen Kupfer-Kühlschlange. Die Hauptgärung im Läutergefäß dauert nur zwei Tage und erfolgt eine einwöchige Nachgärung in der Flasche. Das Malz von der Mälzerei Bilgram aus Memmingen schrotet Peter natürlich selbst. Gebraut wird einmal im Monat und verkosten wir ein 12- und ein 14 grädiges Weißbier, die uns beide ausgezeichnet munden, obwohl eines davon noch jung ist. Peter braut schon über 10 Jahre und hat wertvolle Tipps in der Weißbierbrauerei in Salzburg erhalten. Beim Kleinbrauerwettstreit in Moosbach hat er den ausgezeichneten 3. Rang erreicht. Schade, dass Peter das Bier nur für sich braut und nicht verkauft.

 http://members.aon.at/plurf/page_1_1.html 

Verkostung bei Peter Lurf im Sudhaus.