Metbrauerei Neuwirth: Walter Neuwirth, 8200 Brodingberg, Brodersdorf 21

Herr Neuwirth hat ursprünglich Met produziert, den eine bayerische Kleinbrauerei in der Nähe von Deggendorf dem Bier zufügt hat. Dieses Bier wurde „Sauschneider Met Bier“ genannt und habe ich ein solches beim Kärntner Fest am Urfahraner Jahrmarkt bereits vor Jahren erworben. Auf den Namen Sauschneider ist er gekommen, da diese gerne Bier getrunken haben, welches zu dieser Zeit meist schlecht war und daher mit Met aufgebessert wurde. Am 17.11.2001 suche ich den Bauernhof erstmals auf und wird gerade die Sudhaussteuerung der neuen Brau-Anlage eingemauert. Im ehemaligen Heustadl wurden die Gasträume errichtet und wird hier auch das Bier gezapft. In einer darunter liegenden Garage sind Gär- und Lagergefäße situiert. Daneben liegt ein Verkaufsshop für verschiedenste Honigprodukte. And diesem Tag verkosten wir ein Zimt-Bier und ein Dinkel-Bier. Das Zimtbier enthält eine ausgewogene Gewürzmischung. Am 20.6.2003 kehre ich erneut ein und treffe leider Herrn Neuwirth nicht an. Die Tochter nimmt sich jedoch Zeit und zapft mir ein vollmundiges Dinkel-, ein leichtes Gersten- und ein Weizenbier, die alle drei recht gut schmecken. Gebraut wird hin und wieder auch ein gehaltvolles Kürbisbier und ein geschmackvolles, leicht süßes Honigbier. Das Bier wird hauptsächlich bei Veranstaltungen im Haus und bei Festen in der Umgebung ausgeschenkt.  www.steirischursprung.at  

Während meiner Einkehr wird gerade gebraut und verkoste ich alle 3 Biere.